Gli Azzurri | Spielberichte

GLI AZZURRI - FC Italiana Singen 0-1 (18.10.2016 V.Levo)

 

Weitere Derby-Niederlage!

 

Am vergangenen Samstag fand auf dem Kunstrasenplatz auf der Mettnau das zweite Derby in Folge statt. Nach der knappen Niederlage gegen FC Anadolu Radolfzell, sollte gegen den FC Italiana Singen wieder ein Erfolgserlebnis folgen.

 

Jedoch auch an diesem Tag sollte es nicht sein. Kaum Spielfluß, viele Fehlpässe und kein Siegeswillen reichen für ein Derby bekanntlich nicht aus. Über 90 Minuten kam es zu keinen Torschuss auf das Tor der Gäste.

 

Entschieden und beeinflußt  wurde die Partie schlussendlich durch den unparteiischen Schiedsrichter, welcher zuerst unberechtigterweise einen Feldspieler anstatt des Torwarts des

FC Italiana Singen vom Platz stellte. Und in der 65. Minute zeigte er Torhüter Jeremias Rot. Auch hier verwunderte die Entscheidung alle. Notgedrungen musste Feldspieler Klose ins Tor. Die Gäste nutzten diese Gelegenheit aus und gingen kurz vor Schluss in Führung. Die knappe Führung retteten die Singener dann auch über die Zeit und gingen somit als Sieger vom Platz.

 

In einem Derby welches an diesem keinen Sieger verdient hätte, gingen die Gäste zum ersten

Mal in diesem Aufeinandertreffen als Sieger vom Platz.

 

Am kommenden Wochenende wartet mit dem SC Bankholzen-Moos die nächste schwierige Aufgabe auf die Azzurri!


FC Anadolu Radolfzell - GLI AZZURRI 1-0 (11.10.2016 P.Valeo)

 

Knappe Derby-Niederlage gegen Anadolu Radolfzell!

 

Am Sonntag, den 09.10.16 um 15 Uhr wurde das erste Derby der Saison in Böhringen,

gegen den FC Anadolu Radolfzell angepfiffen.

 

Viele Zuschauer waren zu diesem Spiel erschienen, trotz einem schmuddeligen Herbstwetter.

Die Tabellensituation vor dem Spiel war eindeutig. Der gastgebende Aufsteiger der auch zugleich der amtierende Tabellenführer ist gegen den Tabellenneunten.

 

Beide Mannschaften hatten voneinander Respekt - dies war von der ersten Minute an zu spüren.

In der 1. Halbzeit wurde den Zuschauern zwar keine größeren Torchancen geboten, allerdings sahen Sie ein Spiel auf höchstem taktischen Niveau.

 

Die zweite Halbzeit begann auf beiden Seiten etwas offensiver. Allerdings hatten die Gastgeber die besseren Chancen. In der 55. Minute reagierte Schlussmann Csaba, bei einem zentral ausgeführten Freistoß, glänzend und rettete zum Eckball. Kurze Zeit später trafen die Türken die Latte mit einem Distanzschuss. In dem Moment wo die Gäste stärker wurden und vermehrt auf das gegnerische Tor kamen, fiel die Entscheidung. Bei einem Konterangriff wurde Stürmer Kugabi von Bruno gefoult. Schiedsrichter Harald Kruppe zeigte, sehr zur Verwunderung aller, auf den Elfmeterpunkt. Die Azzurri kritisierten nicht den Pfiff, sondern die Entscheidung auf Strafstoß. Das Foulspiel war gute 3 Meter außerhalb des Strafraumes passiert. Dieses Geschenk ließ sich der Gastgeber nicht nehmen und ging auch verdient in Führung.

 

Auf beiden Seiten wurden nun gezielt Spieler durchgewechselt. Wütende Angriffe der Hellblauen brachten zwar Gefahr vor das Tor, aber den Ball nicht ins Netz. Nach einer längeren Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab.

 

Wir hatten uns in diesem Spiel so viel vorgenommen, konnten es aber nicht zu 100 % umsetzen. Was aber auch an der Qualität vom Gastgeber zurück zu führen ist.

 

Am kommenden Wochenende kommt es nun zum zweiten Derby innerhalb 7 Tage.

Am Samstag, den 15.10.16 um 16 Uhr ist die FC Italiana Singen zu Gast in Radolfzell.

 

Weil die Stadt Radolfzell das Unterseestadion für dieses Wochenende für eine andere Veranstaltung gesperrt hat, werden wir auf dem Kunstrasenplatz auf der Mettnau ausweichen müssen.

 

Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung in diesem schwierigen Derby.


GLI AZZURRI - ESV Südstern Singen 3-1 (07.10.2016 P.Valeo)

 

Sieg nach Rückstand im heimischen Stadion!

 

Am letzten Samstag war ein Aufsteiger zu Gast im Unterseestadion.

Um 16 Uhr wurde die Partie gegen den ESV Südstern Singen angepfiffen.

 

Schon ab der ersten Spielminute wurde die Begegnung permanent wegen kleineren Fouls gestoppt. Unsere Jungs taten sich somit besonders schwer ins Spiel zu kommen.

 

In der 14. Minute gingen dann die Gäste in Führung. Nach einem Freistoß in der gegnerischen Hälfte, schaltete der ESV sofort um und Pekruhn konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der gefoulte ließ Torhüter Csaba im 1 gegen 1 keine Chance.

 

Erst in der 30. Minute konnte der Gastgeber ausgleichen. Tornetta konnte den Ball in der gegnerischen Hälfte behaupten und spielte sich bis in den Strafraum hinein, wo er anschließend mit einem präzisen Schuss ins lange Eck für den Ausgleich sorgte. Lediglich eine Minute später hatte Fabio Bruno die Führung auf dem Fuß. Sein Schuss aus kurzer Distanz gelangte unglücklich an die Latte.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Der erst zur Halbzeit eingewechselte Odzini tauchte nach nur 20 Sekunden vor Schlussmann Davide Masi auf, jedoch konnte der Hüter reflexartig dessen Schuss parieren. In der 71. Minute wurde die Latte erneut durch den Gastgeber geküsst. Beim Schuss von Gianvito Palumbo war Tormann Masi bereits geschlagen.

In der 75. Minute dann die verdiente Führung. Fabio Pini tankte sich auf der rechten Seite durch und dessen Hereingabe kam über diverse Füße bei Amar Odzini an. Diesmal war er mit seinem Schuss aus 16 Meter in den oberen Winkel erfolgreich.

 

In der 81. Minute belohnte sich Christian Tornetta erneut.

Einen erneut über rechts gespielte Flanke, schloss Tornetta mit einem Seitfallzieher ab.

Schiedsrichter Teufel pfiff die Begegnung ohne Nachspielzeit ab.

 

Diese drei Punkte fallen unter die Kategorie Kampfsieg. Man ging recht früh in Rückstand,

kam nur schwer ins Spiel und zum Schluss konnte man trotzdem als Sieger vom Platz gehen.

 

Wichtig sowohl für die Tabelle wie auch für die Moral.

 

Am Sonntag kommt es zum ersten Derby dieser Saison. Gegner ist hier der FC Anadolu Radolfzell. Das Spiel wird um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Böhringen angepfiffen.

 

Die Mannschaft freut sich auf zahlreichne Unterstützung in diesem schwierigen Auswärtsspiel.


SC Konstanz-Wollmatingen II - GLI AZZURRI 3-2 (27.09.2016 P. Valeo)

 

Am vergangenen Sonntag gastierten wir erneut zu einer unmoralischen Uhrzeit in Konstanz.

Gegner war der SC Konstanz Wollmatingen 2. Das Spiel wurde um 12:00 Uhr angepfiffen.

 

Der Gastgeber legte sofort los wie die Feuerwehr. Bereits in der 7. Minute folgte dann auch das 1-0.

Ein Zentral herausgespielter Angriff, vollendete Raphael Haag, mit einem strammen Schuss zur Führung. Unsere Jungs fanden überhaupt keine Mittel um den gegnerischen Hüter zu beschäftigen. Weitere Angriffe der Konstanzer konnten noch rechtzeitig neutralisiert werden.

Sehr schmeichelhaft ging es dann mit diesem Ergebnis in die Pause.

 

In der Kabine wurden dann die Fehler analysiert und eine neue Marschrichtung für

die 2. Hälfte wurde ausgegeben. Mit dem ersten Angriff der Azzurri, in der 54. Spielminute, erfolgte auch schon der Ausgleich. Attila Czeier tankte sich auf der rechten Seite durch und seine Flanke auf den zweiten Pfosten fand in Fabio Bruno seinen Abnehmer, der per Kopfball den Ball im Netz versenkte. Die Gastgeber waren sichtlich geschockt, und wir fanden immer besser ins Spiel.

In der 73. Minute konnte David Hermann einen Ball im Mittelfeld abfangen und gleichzeitig Marco Tassone auf der linken Außenbahn auf die Reise schicken. Auf der Grundlinie angekommen, spielte er den Ball flach auf dem mitgelaufenen Gianvito Palumbo, wo er eiskalt zur 1-2 Führung einschob.

 

Die Führung hielt lediglich 4 Spielminuten. Ein Konstanzer Diagonalball von rechts hinten in den linken Angriffsraum wurde nur halbherzig verteidigt, und landete bei Bernd Zeiler, der mit einem Schuss aus 16 Metern Torhüter Csaba keine Chance ließ. In der 93. und letzten Minute wurden wir dann erneut durch einen schlecht verteidigten langen Ball aus der Konstanzer Defensive kläglich bestraft.

 

Über Umwege landete der Ball auf die Füße von Robin Naschwitz, der mit einem präzisen Schuss ins lange Eck den Konstanzern den Sieg herbeibrachte. Der Schiedsrichter pfiff anschließend die Partie sofort ab.

 

Sehr trost- und kommentarlos wurde die Heimreise nach Radolfzell angetreten. Nach einer verschlafenen 1. Halbzeit konnten unsere Jungs die Begegnung noch zu unseren Gunsten drehen allerdings schalteten wir nach der Führung wieder einen Gang zurück, was uns letztendlich den Sieg oder zumindest einen unentschieden gekostet hat.

 

Wir hoffen, dass wir die Lektion gelernt haben und solche Fehler uns nicht mehr passieren werden.


GLI AZZURRI - Türk. SV Singen 1-1 (19.09.2016 V. Levo)

 

Punkteteilung und weitherhin ungeschlagen daheim!
Am Samstagnachmittag gastierte der Türkisch SV Singen im Unterseestadion. Bisher konnten die Azzurri noch nie einen Punkt gegen die spielstarken Türken holen. Zudem mussten die Azzurri ersatzgeschwächt auf einige Spieler verzichten.

 

Von Beginn an war es eine ausgeglichene und starke Partie von beiden Mannschaften. Vor allem die Abwehrreihen beider Teams standen taktisch gut und laßen kaum Chancen zu. MItte der ersten Hälfte hatte Michael Metterhauser mit einem Volleyschuss die große Chance ein Traumtor zu schießen. Jedoch flog der Ball nur knapp über die Latte hinweg.

 

5 Minuten vor der Hälfte gab es dann Strafstoß für die Azzurri. Kevin Miori holte nach einer klasse Einzelaktion den Elfer raus, die Gianvito Palumbo eiskalt nutzte und die Gastgeber mit 1-0 in die Halbzeitpause schoss.

 

Nach Wiederanpfiff bestraften die spielstarken Gäste die erste Unachtsamkeit der Partie prompt und glichen früh in der 2. Hälfte aus. Nach dem Ausgleich nahmen die Gäste erstmal das Spiel in die Hand, die Azzurri fanden aber langsam wieder ins Spiel hinein. So gehörte vor allem die Schlussphase den Radolfzellern. Die letzte Aktion des Spiels gehörte dem wiedergenesenen

Vicente Klose der nach einem Freistoss den Ball Millimeter neben den langen Pfosten köpfte.

 

So blieb es dann schlussendlich beim verdienten und fairen Unentschieden.

Somit bleiben Azzurri bleiben Daheim weiterhin ungeschlagen.


SG Dettingen/Dingelsdorf II - GLI AZZURRI 0-0 (13.09.2016 P. Valeo)

 

Punkteteilung in Dingelsdorf mit bitterem Beigeschmack
Zu einer unmoralischen Spielzeit, am Sonntagmorgen um 10:30 Uhr, wurde die Partie zwischen

der Reserve von der SG Dettingen-Dingelsdorf und GA angepfiffen.

 

Dass der Rasen wohl seit längerem nicht mehr gemäht wurde, bereitete uns mehr Probleme als dem Gastgeber. Dieser war bereits in der ersten Hälfte lediglich auf das Verteidigen konzentriert. Unsere Jungs erarbeiteten sich vermehrt Chancen durch Tassone und Michael Metterhauser auf den Außenbahnen. Das Zentrum wurde durch die erfahrenen Innenverteidiger der Gäste sehr gut verteidigt. Bis auf einem Schuss aus der zweiten Reihe durch Tassone, welcher knapp über die Latte flog, gab es keine weiteren Höhepunkte in der ersten Halbzeit.


In Hälfte zwei änderte sich das Spielgeschehen wenig. Die Azzurri machten weiterhin Druck, auch weil sie die spielbestimmende Mannschaft in dieser Begegnung waren. Die einzige Chance der Gastgeber in diesem Spiel führte beinahe zum Tor. Nach einem Eckball wurde der Ball auf der Linie durch Pini geklärt. In den letzten Minuten wurde es, durch diverse Standards, noch mal gefährlich vor dem Tor der Gäste. Allerdings ohne Erfolg.


Schade dass sich das Team nur mit einem Unentschieden zufrieden geben muss. Mit etwas mehr Glück hätten wir mit Sicherheit den Dreier mit nach Hause nehmen können. Der Mannschaft können wir nichts vorwerfen. Erneut haben wir kein Gegentor kassiert, was für die Moral und der Tabelle besonders gut tut.


GLI AZZURRI - FC SINGEN II 6-0 (05.09.2016 P. Valeo)

 

Super Einstandswochenende von Gli Azzurri
Bei besten Rasenbedingungen legte unsere zweite Mannschaft mit einem Sieg beim ersten Heimspiel Wochenende vor. Um 16 Uhr wurde dann die Partie zwischen unserer 1. Mannschaft

und der Reserve vom FC Singen 04 angepfiffen.

 

Wie die Feuerwehr legte GA sofort los. Bereits nach 120 Sekunden behauptete Eisenbrückner den Ball auf der linken Seite und passte auf Gianvito Plaumbo der im Strafraum nur durch ein Foulspiel zu stoppen war. Die Chance ließ sich der gefoulte nicht nehmen und verwandelte den Elfmeter eiskalt. Nur 4 Minuten später, steckte wiederrum Gianvito gekonnt den Ball auf den mitgelaufenen Fabio Bruno, der den Tormann keine Chance lies. Die Gäste sichtlich geschockt fanden nicht ins Spiel.

 

So erspielte sich der Gastgeber in einen Rausch. In der 19. Minute zappelte es erneut im Singener Netz. Diesmal war es Denis Tokic, der einen Ball im Zentrum eroberte und Fabio Bruno in Szene setzte, der den Torhüter stehen ließ und auf 3:0 erhöhte. Das 4:0 in der 42. Minute stammte wie aus dem Bilderbuch - Lediglich mit drei Ballkontakten über Tokic, Palumbo und Bruno landete der Ball ,erneut durch Bruno, im Gästetor. Das Ergebnis hätte zur Halbzeit höher ausfallen können. Mehrere Chancen blieben ungenutzt oder scheiterten am Pfosten.

In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel etwas. Die Gastgeber verwalteten das Ergebnis. In der

57. Minute ließ sich Bruno die Chance zum Poker nicht nehmen, so dass er eine mustergültige Flanke von Tassone per Kopf eiskalt verwandelte. An diesem Tag war Bruno in ausgesprochener Torlaune. Das 6. Tor verwandelte er per Dreher im Strafraum nach einem Eckball. Ohne besondere Vorkommnisse pfiff der Schiedsrichter das Spiel pünktlich ab.


Durch eine gute Woche, wo die Mannschaft am Mittwoch nur knapp gegen die spielstarken Türken aus Konstanz aus dem Pokal ausschied, belohnte man sich im heutigen Spiel.


Wir danken der zweiten Mannschaft und allen Gönnern für die

Unterstützung an diesem Wochenende.

 

Am Sonntag, den 11.09.16 ist die Mannschaft zu Gast bei Dettingen-Dingelsdorf II.

Anpfiff ist um 10:30 Uhr in Dingelsdorf.


CFE INDEPENDIENTE SINGEN - GLI AZZURRI 3-1 (31.08.2016 P. Valeo)

 

Niederlage zum Saisonauftakt in Singen

 

Zum Saisonauftakt waren wir am vergangenen Sonntag zu Gast beim

CFE Independiente Singen im Hardtstadion zu Gast.

 

 

Das Spiel war durch die extreme Hitze und Temperaturen sehr geprägt. Die Azzurri standen defensiv sehr diszipliniert, so dass der Gegner kaum in Spiel fand. Durch einen Ballverlust auf der linken Abwehrseite konnte ein Spieler vom CFE frei zum Flanken kommen, obwohl unser Spieler den Ball mit der Brust / Schulter klären konnte, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Verchio ließ sich die Chance zur Führung nicht nehmen.

 

Der Schock saß tief und die Mannschaft kam auch nicht wieder auf die Beine.

Kurz vor der Halbzeit erhöhte der Gastgeber aus dem nichts zum 2-0.

 

 

Durch Umstellungen, Auswechslungen und mehr Engagement nahm nun unsere Spieler das Heft in

die Hand. Bereits kurz nach dem Wiederanpfiff erspielten wir uns Chancen um Chancen. In der

66. Spielminute gelang es uns, durch eine schöne Kombination, F. Bruno in Szene zu setzen.

 

Er behielt vor dem gegnerischen Hüter die Nerven und verkürzte auf 2-1. Durch einen schönen Pass von Denis Tokic scheiterte Kevin Miori aus 5 Meter am Torhüter. Sein Schuss wurde an den Pfosten gelenkt. Im weiteren Verlauf wurden uns mehrmals uns Überzahlsituationen durch den Schiedsrichter, unverständlicherweise zurück gepfiffen.

 

 

In den letzten Minuten warfen wir unser Konzept über Bord und starteten mit wütendem Angriffe in die Offensive. In der 87. Minute wurde ein Angriff von uns nicht ordentlich zu Enden gespielt, so dass ein langer Ball, den in Abseitsstehenden Stürmer Alario vor unserem Hüter Fiedler fand und ihn mit einem Heber keine Chance lies.

   

 

Diese Niederlage ist besonders ärgerlich, weil mit mehr Mut und Entschlossenheit

in der 1. Halbzeit mehr drin gewesen wäre.